UNSER SLOGAN UND LEITBILD: GOLFEN BEI FREUNDEN

Unser Slogan bringt auf den Punkt, was den Golfclub Schloß Guttenburg anders macht: Golfen bei Freunden. Das klingt nicht nur gut, das wird bei uns auch gelebt. Diesem Leitbild fühlen sich alle Mitglieder, der Vorstand, die KG und die Mitarbeiter des Golfclubs verpflichtet. Wer bei uns spielt, spürt den Unterschied. Im Golfclub Schloß Guttenburg gibt es einen fast schon familiären Zusammenhalt, den man in vielen anderen Vereinen vergeblich sucht.

Wir verstehen uns als offenen und modernen Club. Unser Ziel ist, jeden zum Golfspielen zu bringen, der Lust auf den Sport hat. Wir bauen soziale Schranken ab. In unserem Club spielt keine Rolle, wer aus welcher Familie kommt, wer was im Jahr verdient und welches Auto auf unserem Club-Parkplatz steht: „Entscheidend ist auf dem Platz“. Dieses Zitat des Ex-BVB-Kapitäns Adi Preißler passt sehr gut zu uns. Jeder der Spaß am Golfen hat, soll sich bei uns wohlfühlen.

Gäste sind uns besonders willkommen, weil wir neue Freunde suchen. Damit die Atmosphäre auf dem Platz auch freundschaftlich und familiär bleibt, bitten wir alle Spieler um drei Dinge: Fairness und Respekt gegenüber anderen und schwächeren Spielern sowie Wahrung der Platz-Etikette.

NEUE MITGLIEDER GEWINNEN, BEGEISTERUNG FÜR DAS GOLFEN WECKEN

Familie Jansen aus Guttenburg hat 1994 beschlossen, unsere Golfanlage zu bauen. Es ging der Familie nicht um das schnelle Geld. Der Grund war pure Golfbegeisterung. Ohne die gäbe es unseren Club nicht. Deshalb wollen wir dieses Begeisterung bei möglichst vielen Menschen wecken. Das sieht jeder, der bei uns auf dem Platz steht. Auf dem 10 Hektar großen Gelände spielt die Golfschule mit 40 teilweise überdachten Abschlagplätzen eine große Rolle. Wir waren der erste Club im Südosten Bayerns, der an Sonntagen kostenloses Schnuppergolfen angeboten hat.

GOLF - STARKE ARGUMENTE FÜR EINEN BREITENSPORT:

Wer Golf spielt, bleibt fit

Golf ist ein toller Sport. Man kann das anatomisch begründen. Mit den mehr als 120 Muskeln, die für einen Schlag benötigt werden. Man kann das sportwissenschaftlich betrachten: Eine Runde Golf bringt genauso viel wie 120 Liegestütze oder zwei Stunden Joggen. Am besten ist aber, Sie probieren es einfach aus. Ihr Körper dankt es Ihnen. Sie werden es spüren – überall.

 

Golf schult Beweglichkeit und Koordination

Mit roher Kraft und Gewalt geht beim Golf gar nichts. Wer besser spielen will, muss Beweglichkeit und Koordination schulen. Kurz gesagt: Man muss muss auf sehr genau auf seinen Körper hören. Man entdeckt sich selbst. Kennen Sie eine spannendere Aufgabe?

 

Golf verändert die Sichtweise

Wer diesen Sport anfängt, dem öffnet sich eine neue Welt. Ihr altes Raum-Zeit-Gefüge existiert nicht mehr. Sie entdecken, wie entsetzlich lang 70 Zentimeter beim Putten werden können – und wie sich 100 Meter spielend überwinden lassen, wenn der Ball mal richtig fliegt. Wer das einmal erlebt hat, kommt nicht mehr davon weg.

 

Golf tut gut

Mediziner und Therapeuten entdecken gerade, was passionierte Golfer längst wissen: Golf tut gut. Auch der Psyche. Wer eine komplette Runde spielt, ist vier, fünf Stunden im Gelände. Nichts bekommt dem Menschen der Moderne besser als sich draußen in der Natur zu bewegen. Golf macht ausgeglichener. Ihre Familie, Freunde und Arbeitskollegen werden das spüren.
Golf macht den Kopf frei

Profi-Golfer sprechen von der „bubble“, einer Blase, in der sich befinden, wenn es auf dem Platz richtig gut läuft. Psychologen nennen das „Flow“-Erlebnisse. Man vergisst alles, um einen herum. Alles, was zählt, ist der nächste Schlag. Das Tolle ist: Jeder Golfer kann und wird das erleben. Das ist ideal, um Alltagsstress abzubauen.

 

Golf verbindet

Jeder kann mit jedem Golf spielen. Es gibt keine Barrieren. Alter, Geschlecht, Spielstärke – all das das ist unwichtig. Es geht um das gemeinsame Golf-Erlebnis. Golf macht gesellig und bringt Ihnen neue Freunde. Golf ist auch ein Familiensport. Kinder und Jugendliche lernen besonders schnell und spielen gerne Turniere.

 

Golf macht Spaß, auch wenn man nicht so viel Zeit hat

Golf ist schwer. Da bitte keine Illusionen. Wer zum Kreis der Auserwählten gehören will, die das Licht gesehen haben (einstelliges Handicap), muss Talent und viel Zeit in das Training investieren. Golf macht aber auf jedem Level Spaß. Und selbst wenn man mal nicht so viel Zeit hat, lohnt die Fahrt zum Golfplatz. Es muss nicht immer die Platzrunde sein. Eine Stunde lang Abschläge oder das Putten üben, kann deutliche Fortschritte bringen. Die Genießer packen die Schläger manchmal gar nicht aus. Die entspannen bei einer Tasse Kaffee auf „Fairway“-Terasse.

 

Golf kann sich jeder leisten

Golf ist ein Breitensport. Das weiß jeder, der mal auf einem Platz gestanden hat. Wer etwas Elitäres sucht, sollte Hochsee-Regatten segeln. Eine Golf-Ausrüstung für den Einsteiger kostet deutlich weniger als ein E-Bike, das die Bundesbürger wie verrückt kaufen. Wer Lust auf Golf hat, muss sich keine Sorgen machen. Am Geld scheitert es nicht.

 

Golf öffnet die Welt

Wer die Platzreife hat, dem öffnet sich die Welt. Man wird Teil seines Clubs und der globalen Golf-Community. Auf den Golf-Einsteiger warten großartige Landschaften, tolle Plätze, spannende Turniere und viele interessante Menschen – wo sonst bekommt man von seinem Sport so viel geboten?

Golfanlage

SCHWERPUNKT KINDER- UND JUGENDARBEIT

Der Golfclub Schloss Guttenburg nimmt das Nachhaltigkeitsgebot ernst. Wir betreiben eine besonders intensive Kinder- und Jugendarbeit. Unser Ziel ist, Mädchen und Jungen möglichst früh für das Golfen begeistern. Was uns ganz wichtig ist: Entscheidend dafür sind der Spaß am Golfen und das Talent, nicht das Geld. Wir helfen bei der Ausrüstung, wir bieten verbilligte Trainerstunden an und arbeiten mit den regionalen Schulen zusammen. Schnupperkurse, Jugendcamps, Golfen im Ferienprogramm und Jugendturniere – für jeden haben wir das passende Angebot. 2016 haben wir die Nachwuchsarbeit weiter ausgebaut und mit Karsten Schedel einen eigenen Jugendwart bestellt. Wer Lust hat, bitte einfach beim Club oder direkt bei Karsten Schedel melden.

JUGENDFÖRDERUNG