Guttenburgs jüngste Golfer spielen ihr erstes Turnier

Am vergangenen Sonntag konnte das Vorhaben, das den jüngsten Golfspielern des Clubs derzeit wohl am wichtigsten war, nun trotz Corona-Beschränkungen glücklicherweise in die Tat umgesetzt werden. Etliche Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren warteten seit Langem gespannt darauf, ihr erstes richtiges Golfturnier auf dem Meisterschaftsplatz des Golfclubs Schloss Guttenburg zu bestreiten. Das Jugendturnier wurde über 9-Loch von Junior-Tees, also auf den regulären Golfbahnen aber mit kindgerecht verkürzten Bahnlängen gespielt.

Gewinner des Bay. Mini-Team-Cup 2019 als Vorbild

Neben acht aufgeregten Turniereinsteigern waren auch erfahrene Turnierspieler angetreten. Beim Turnierstart waren zur Motivation der Einsteiger auch drei Spieler dabei, die 2019 sogar die Talentiade des Bay. Golfverbandes, das Finale des Bay. Mini-Team-Cup in München Eichenried gewonnen haben. Zwei davon gehören trotz ihres jungen Alters von 12 und 13 Jahren mit ihren Handicaps von aktuell -15,2 und -15,8 sogar schon jetzt zu den besten 10 % aller Spieler des Golfclubs. Bei solchen Vorbildern war es dann auch kein Wunder, dass die Turniereinsteiger das mulmige Gefühl schnell hinter sich ließen und sich mutig auf ihre erste Runde machten.

Hervorragende Ergebnisse

Bruttosieger der AK10 wurde der Turniereinsteiger Nicolas Rauscher. Mit einer Runde von 1 unter Par wurde die BGV-Kaderspielerin Laura Schedel Bruttosiegerin in der AK12. Nettosieger wurden Leo Frena, Theresa Wiesbeck und Rudi Wiesbeck. Ihnen folgten mit guten Ergebnissen für ihr erstes Turnier Ben Schwarzenböck, Laurin Duschl, Julius Kessner, Ben Hofer, Tim Schwarzenböck, Henri Wanke und Anna Singer. Eine Siegerehrung gab es zwar wegen der Corona-Beschränkungen nicht, trotzdem freuten sich alle Teilnehmer sichtlich über das Erlebnis und wollen schon am nächsten Wochenende wieder antreten, um sich zu verbessern. (ks)