Das Sommercamp des Golfclubs Schloss Guttenburg e.V. ist regelmäßig das Trainingshighlight des Golf-Jahres. Drei Tage lang trainieren die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen unter professioneller Anleitung unseres Golflehrers Oliver Haller. Oliver‘s Programm ist wie immer technisch vielseitig, geht auf Spieler aller Leistungsstufen ein und bietet vor allem auch ausreichend Platz für Spiele und ganz viel Spaß. Die Sahara-Temperaturen des Rekordsommers beeindruckten die Teilnehmer nicht im Geringsten, sondern brachten zusätzlichen Spaß wie die Wasserspiele mit Head-Greenkeeper mit Manfi und taten den Leistungen keinerlei Abbruch.

Das 6-Loch Kurzplatzturnier gewann Team 1 mit Jonas Drews / Wilderich Meißner / Jakob Kain vor Team 2 mit Lina Kretzschmar / Lara Daiminger / Simon und Elena Ortinger.

Den Longest-Drive-Wettbewerb des Camps gewann Tim Brandstetter mit einem Schlag auf 185 Meter. Beim Texas Scamble auf dem 6-Loch Raiffeisen-Kurzplatz konnte sich Tim mit seinen Teamkollegen Moritz Brandstetter, Ragnar Westermann und Simon Ortinger ein weiteres Mal gegen die Wettbewerber durchsetzen.

Beim vorgabewirksamen 9-Loch-Abschlussturnier von „Junior-Tees“auf dem Meisterschaftsplatz hatten die Kinder mit sieben Unterspielungen wahnsinnig tolle Ergebnisse erzielt. Allen voran war Moritz Brandstetter der mit 12 Punkten Sieger der Bruttowertung wurde und außerdem mit 45 Nettopunkten sein hcp von 45 auf 36 verbesserte. Sieger der Nettowertung wurde Quentin Bartels, vor seinem Bruder Finn Bartels und Tim Brandstetter. Unterspielt haben sich außerdem Theresa Wiesbeck, Moritz Kretzschmar und Laura Schedel.

Alles in Allem war das Sommercamp wie jedes Jahr ein voller Erfolg und trotz der Hitze waren alle am Ende traurig, daß das Sommercamp 2018 schon wieder vorbei war. (ks)