Das Sommercamp zu Beginn der großen Ferien ist regelmäßig ein Trainingshighlight der Jugendgolfer des Golfclubs Schloss Guttenburg e.V.. Drei Tage lang trainieren die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen unter professioneller Anleitung unseres Golflehrers Oliver Haller. Oliver‘s Programm ist technisch immer vielseitig, geht auf Spieler aller Leistungsstufen ein und bietet ausreichend Platz für Spiele und ganz viel Spaß.

Neben Techniktraining gehören natürlich auch Wettbewerbe zum Programm.
Mit einem Schlag auf 170 m erzielte  Quentin Bartels den Longest-Drive.
Rudi Wiesbeck sicherte sich mit 1,25 Metern den Sieg beim Wettbewerb Nearest to the Pin.
Beim Scramble auf dem 6-Loch Raiffeisen-Kurzplatz gewann Team 1 mit Noah Sagi und Fabian Hanauer vor Team 2 mit Sarah Drews und Isabella Grebentcharska.
Dreizehn Jugendspieler traten beim vorgabewirksamen Abschlussturnier auf dem Meisterschaftsplatz an. Die Früchte des intensiven Trainings konnten hier direkt an den Ergebnissen abgelesen werden. Sechs Kinder und Jugendliche gingen mit Unterspielungen beim 9-Loch Turnier von „Junior-Tees“ vom Platz. Über verbesserte Handicaps freute sich Markus Wimmer der sich mit 9 Punkten den Bruttosieg sicherte ebenso, wie Theresa Wiesbeck die mit 24 Punkten den Netto-Sieg für sich verbuchte. Auf den weiteren Plätzen folgten Luca Leunig mit 23 und Leo Frena mit 21 Nettopunkten. Unterspielt haben sich außerdem Philipp Umschlag und Michael Wimmer.

Das Sommercamp war wie jedes Jahr wieder ein voller Erfolg und am Ende freuten sich alle über Sieg und Teilnahmepreise. Trotzdem waren alle etwas traurig, dass das Sommercamp 2019 schon nach drei Tagen wieder vorbei war.

(ks)