Auf heimischem Platz konnten sich die AK30 Damen aus Guttenburg gegen die Mannschaften aus Ebersberg, Thailing und Pleiskirchen durchsetzen. Glücklicherweise hörte der Regen rechtzeitig auf, sodass alle Spielerinnen trockenen Fußes 18 Loch spielen konnten. Allerdings waren durch den Regen die Grüns relativ langsam und manche Spielerin hatte damit ihre liebe Not.

Vor dem vierten Spiel in Pleiskirchen führt Gut Thailing mit 10 Punkten vor Ebersberg mit neun Punkten, Schloss Guttenburg mit 7 Punkten und Pleiskirchen mit 4 Punkten.

Am 21. Juli fällt die Entscheidung welche Mannschaft letzter wird.